Wassersportschule Steinlechner / Jochen Röhn in Utting am Ammersee
 
 

Hochseesegeltörns - Mittelmeer und weltweit

Mittelmeertörns
Balearen, Frankreich, Italien,
Kroatien, Griechenland, Türkei
Prüfungstörns SKS, SSS
Urlaubstörns, Regatta-Törns
zu den Mittelmeertörns
ABSEGELN
zum Absegeln Chronik von
1989 bis heute
... ein jährlicher Segelspass zum
    Saisonende
Karibik, Cuba, Thailand, Mexiko Neuseeland, Australien und Südsee
- Traumurlaub im Traumrevier -
Urlaubstörns und Regattatörns
zu den Exoiktörns
Exotictörns - weltweit
zum Skippertraining Frankreich
und Kroatien
Segel- und Motormanövertraining
für angehende Skipper
Skippertraining
Grundsätzlich sei gesagt, dass Mitsegeln auf einem Segeltörn Aktivurlaub bedeutet. Nur faul in der Sonne liegen geht nicht. Die Crew ist eine Einheit und wenn das Schiff zum nächsten Hafen oder in die nächste Bucht soll, dann müssen alle mit anpacken. Steuern, Segel setzen, navigieren usw. Jeder Törn ist also ein "Ausbildungstörn" - jedes Crewmitglied lernt, wie was funktioniert und bedient wird, wie diverse Manöver gefahren werden usw. Der Skipper erklärt, zeigt, assistiert und ist zur Stelle, wenn mal was schief zu gehen droht. Bereits nach wenigen Stunden kann das richtig Spaß machen - und viele sind nachher vom Segelvirus unheilbar infiziert. Und wenn dann noch Wind und Wetter mitspielen, was meist im Mittelmeer der Fall ist, dann hat man schon nach 1 bis 2 Tagen vom Alltags- und Berufsstress abgeschaltet. Also, auf geht´s - Mast- und Schotbruch !!!!!

Natürlich bieten wir den "Scheinambitionierten" auf den Segeltörns im Mittelmeer auch die Möglichkeit die angestrebte Prüfung abzulegen. Dies ist dann in der Regel am letzten Törntag der Fall. Als Zusatzkosten, neben den Prüfungsgebühren und den Fahrtkosten der Prüfer, die vom DSV erhoben werden, kommen unsererseits noch als Ausbildungskosten EUR 55,-- dazu.